Macs & Hacks - PPC G4 Macs

PowerMac G4 Dual MDD übertakten

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

PowerMac G4 "Mirrored Drive Doors" (MDD)Die letzten direkt beworbenen PowerMacs mit G4 Prozessor hatten bereits Firewire800 und Taktraten von maximal 1,42Ghz. Der offizelle Nachfolger wurde der PowerMac G5. Dennoch verkaufte Apple parallel den G4 MDD weiter - als letztes, noch unter MacOS 9 startendes System in der Macintosh Produktpalette. Diese konnte man wahlweise mit Single- oder Dualprozessor erwerben. Im Grunde handelte es sich aber um den Vorgänger des letzten G4-PowerMac, denn ihm fehlte die FW800-Schnittstelle und er hatte "nur" 1,25Ghz (pro Prozessor). Aus eben so einem PowerMac wollen wir noch ein paar Megaherz herauskitzeln. Unser Umbau ist auch auf alle anderen PM G4 mit verspiegelter Front anwendbar (zumindest ab den 1GHz-Modellen). Wie immer, bei unseren Projekten, erfolgt das "Nachmachen" auf EIGENE GEFAHR!

PowerMac G4 MDD geöffnet

Der Alublock

...alias Kühlkörper muss zunächst entfernt werden. Ein handelsüblicher Kreuzschlitzschraubendreher (tolles Wort) ist für diesen Zweck das optimale Werkzeug :-)

PowerMac G4 MDD - Kühlkörper der Doppel-CPU

Es reicht eigendlich die vier im Bild markierten Schrauben zu lösen, und nicht (wie auf dem nächsten Bild zu sehen) auch das kleine Blech oben rechts zu demontieren.

PowerMac G4 MDD - Kühlkörper der Doppel-CPU

Prozessorplatine

Der direkte Blick auf die zwei Herzen ist frei.

PowerMac G4 MDD - Blick auf die Prozessorplatine mit den beiden CPUs

Nun wird auf der rechten Seite (also nahe der Gehäuserückwand) mit den Fingern unter die CPU-Platine "gegriffen" diese liebevoll, aber dennoch beherzt hochgezogen. Die schwarze Plastik-Schiene, in Blitzform, auf der linken Seite soll zwar einen Gegendruck ausüben, es kann aber erforderlich sein auch oben links ein wenig gegenzuhebeln.
Ist diese (zugegeben kompliziert klingende) Prozedur vollbracht, hält man die CPU-Platine in seinen Händen.

PowerMac G4 MDD - Herausnehmen der Prozessorplatine

PLL finden

Bevor wir nun am Prozessortakt schrauben, sollte noch erwähnt werden, dass es zwingend erforderlich ist, dass beide CPUs mit dem Selben Takt arbeiten: Es müssen also zwei Lötvorgänge durchgeführt werden; Einmal auf der Oberseite...

PowerMac G4 MDD - Die rote Markierung zeigt die PLL-Widerstände

... und einmal auf der Unterseite der Platine.

PowerMac G4 MDD - Die rote Markierung zeigt die PLL-Widerstände

An dieser Stelle möchte ich auf einen Forum-Artikel bei Appletalk Australia hinweisen, der uns (neben anderen) als hilfreiche Vorlage gedient hat. Hier findet man hervorragende Nahaufnahmen der umzulötenden SMD-Widerstände. Meine Digital IXUS V2 besitzt für solch tolle Macro-Bilder einfach nicht die nötige Tiefenschärfe. Zusätzlich zu den technischen Unzulänglichkeiten meines Fotoaperates kamen noch die schlechten Lichverhältnisse, weshalb alle Nahaufnahmen unscharf geworden sind und somit nicht in dieser Beschreibung verwendet werden konnten - sorry!

Takt ändern

Die untere Grafik zeigt, wie die Widerstände gesetzt werden müssen, um einen anderen Prozessortakt einzustellen (Linke Spalte = Platinen-Oberseite / Rechte Spalte = Platinen-Unterseite). Wichtig zu beachten ist, dass auf der Oberseite die Widerstände eine andere Reihenfolge haben (PLL 0, 2, 3, 1 statt PLL 0, 1, 2, 3). Eigendlich müssen die Widerstände umgelötet werden, NOTFALLS kann man an Stelle der Widerstände aber auch einfach nur einen dicken Klecks Lötzinn als Brücke verwenden.

PowerMac G4 MDD - Mögliche PLL Einstellungen

Anmerkung: Wer die Tabellen von dem o.g. Artikel bei Appletalk Australia verwendet, sollte darauf achten, dass eine "0" für einen GESETZTEN Widerstand steht und die "1" für eine OFFENEN Kontakt; die erste Ziffer der dort angegeben Zahlencodes steht für den "PLL EXT". Würde in der Tabelle also beispielsweise stehen -> 01101, bedeutet dies, dass der "PLL EXT" und "PLL CFG 2" jeweils mit einem Widerstand versehen sein muss, während alle anderen frei bleiben.

Rückbau

Wie alles wieder zusammengesetzt wird, dürfte vermutlich soweit klar sein. Es ist dringend zu empfehlen, die alte Wärmeleitpaste von den Prozessoren und dem Kühlkörper zu entfernen (trockenes Tuch) und durch neue zu ersetzen. Diese gibt es beim PC-Dealer um die Ecke - oder im Elektronik-Shop.

Erfolge / Fazit

Das von uns Modifizierte Computer-Modell lief leider nur wenige Minuten mit 1,42GHz und stürzte dann fortlaufend ab. Erst mit 1,33GHz läuft der PowerMac stabil. Normalerweise gab es bei Motorola-Prozessoren seit Jahren die Faustregel "10% sind IMMER drin"; das es hier nicht einmal 10% geworden sind, verdeutlicht nur, wie stark Apple die Reserven der Moto-CPUs bereits ausgereizt hat. Auch , wenn es hier immerhin 2x 83MHz Mehrtakt sind, so ist der Geschwindigkeitsgewinn zwar Mess- aber keinesfalls Spürbar.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren