Mac Related Hard & Soft - Weitere Hacks

Magic Mouse - Wired

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

MagicMouse - zerlegen - USB Stromversorgung anloeten - zusammensetzen:

Warum das Risiko eingehen, eine teure MagicMouse zu zerlegen ? Wohlwissend, dass dies bei aktuellen Apple-Produkten meist mit beschaedigungen einhergeht.

Weil ich Batterien/Akkus lästig finde. Man muss sie ständig erneuern oder laden - sie sind spätestens nach 3 Wochen leer - sie sind meistens dann leer, wenn man gerade kein Ersatz zur Hand hat. War nicht auch von Umweltschutz die Rede ?!

Also - ein Kabel muss her !!!

Dies fuert mal wieder zu einer "Problem- und Aufgabenstellung":
Ein USB-Kabel als Stromversorgung fuer die MagicMouse. Das Kabel darf die Tast-Funktion nicht beeinträchtigen. Die Oberschale der Maus soll unangetastet bleiben. Ein USB-Verlängerungskabel von Apple hatte ich noch zur Verfügung.

Umsetzung:

Mal wieder bin ich im Internet auf die Suche nach Infos gegangen. Doch die Informationen in deutscher Sprache sind dürftig. Bildmaterial zu einer zerlegten MagicMouse gibt es kaum. Kaum bis gar keine Tipps und Tricks.

Magic Mouse in Einzelteilen


Schliesslich habe ich im Netz Bilder gefunden auf denen zu sehen war, das die Aluminium Unterschale geklebt ist und man diese entfernen muss, um an die Verbindungselemente von Oberschale und Unterschale zu gelangen. Also - Werkzeug her und schweren Herzens an der Maus rumhebeln. ABER AUFGEPASST - mir ist beim Trennen der Schalen ein solches Verbindungselement abgebrochen (siehe Bild oben)

.

Dank Heisskleber aber nicht weiter tragisch. Zudem ich das Glück hatte, das das Lager gebrochen war und nicht die Achse !



Dann hiess es Kabel vorbereiten, und Freisparung zur Kabeldurchfuehrung feilen. Bei den Zusammenleg-Versuchen ist mir aufgefallen, dass es verdammt knapp hergeht. Selbst die ohnehin schon duennen USB-Kabel von Apple sind zu dick und lassen sich nur schwer einpassen ohne die Tast-Funktion zu beeinträchtigen. Nachdem die mechanischen Angelegenheit vorbereitet waren, ging es ab zu einem Freund, der in Sachen Elektronik bestens aufgestellt ist. Das betrifft Kenntnisse ebenso wie Ausrüstung ;-)



Magic Mouse zerlegt

Zur Elektronik musste noch folgendes definiert sein. Soll die Maus nur noch mit Kabel funktionieren ?! Oder mit Kabel und Batterien ?! Soll der USB-Anschluss im Falle von Akkus, Diese laden koennen ?!



Kabel an die Magic Mouse von Apple

Da es mir darum ging die Batterien los zu werden, kam fuer mich der Aufwand eines Ladereglers nicht in Frage.
Allerdings möchte ich die Maus vielleicht doch mal mit Batterien betreiben koennen. Also musste der Batterieschacht in Takt bleiben.


Elektrische Groessen

Die Maus arbeitet mit einer Spannung von 2,4 Volt, die Batterien sind also in Reihe geschaltet.
USB hat 5V, also muss ein Bauelement dazwischen geschaltet werden. Widerstand faellt aus, da Strom schwankt und damit die Spannung am Widerstand und an der Maus variabel waere (U=R*I). Also bleibt als einfachste Loesung eine Diode. An jeder Diode fallen 0,7 V ab => 2 in Reihe heisst 1,4 V unabhaengig vom Strom. Also liegen 3,6 V an der Maus an -> PASST ! (Nachtrag für die Elektroniker unter uns: Die "maximum ratings" der ICs liegen bei 3,3 V - allerdings hat die Maus mit 2,9V nicht funktioniert)

Kabel an die Magic Mouse von Apple

Alternative waere ein Spannungsregler - lag aber nicht zur Hand.

Kabel an die Magic Mouse von Apple

Nach dem Alles geloetet war, ging es ans zusammensetzen. Heisskleber faellt aus, da dieser sich nicht richtig mit dem Aluminium verbindet. Mit 2K-Kleber hat das zusammenkleben wunderbar funktioniert. WICHTIG: Einmal laesst sich die Maus zerlegen und zusammenkleben. Bei einem zweiten mal geht Sie mit Sicherheit zu Bruch. Also Korrekturen sind nachträglich nicht oder nur sehr, sehr schwer möglich. Ebenfalls schwierig, war es das Flachband-Kabel, welches die Sensoren der Oberschale mit der Unterschale verbindet wieder einzustecken. DA BRAUCHT ES GEDULD UND FINGERSPITZENGEFÜHL !

Kabel an die Magic Mouse von Apple

Erste Eindrücke im Betrieb:

Ich habe in meinem Fall zu spaet gemerkt, dass der 2K-Kleber minimal in den Spalt zwischen Ober- und Unterschale reingelaufen ist. Die Tastfunktion ist bei mir damit ein wenig schwergaengig. Das USB-Kabel trägt trotz seitlich gewählten Austritts sein Teil zur schwergaengigeren Tast-Funktion bei.

Kabel an die Magic Mouse von Apple

Wenn man es Besser machen moechte, fraest man sich mit einem kleinen Handfraeser etwas mehr Freiraum, fuer Kabel-Klebung und Klick-Funktion.

Fazit:

Zum Glueck wurde diese Bastelaktion nicht zu einem Totalverlust - das kann bei der MagicMouse schnell passieren. Durch die fehlenden Batterien ist Sie so dermassen leicht, dass es eine wahre Freude ist damit zu arbeiten. Da die schwergaengige Tast-Funktion in meinem Fall in erster Linie den rechten Mausklick betrifft ist die Einschränkung nicht weiter dramatisch, da ich diese Funktion als echter Macianer eh nicht aktiv habe ;-)

Es grüßt Euch
Gerald

 

[Anm. Red.: Dieser Artikel stammt aus dem Archiv der Jahre 2005 bis 2010.]

Kommentare  

 
#3 ERNIE 2016-01-05 20:54
zitiere michel:
welche dioden hast du verwendet mit welchen eigenschaften


Es ist zwar nicht mein Projekt, aber ich vermute, dass Gerald Wald-und-Wiesen Dioden verwendet hat. In Frage käme z.B. der Typ 1N4001.
Zitieren
 
 
#2 Chris 2016-01-03 21:41
Wow, genial!
GENAU DAS suche ich schon lange!
Da ich leider handwerklich nicht so begabt bin,
kannst Du mir so eine Maus bauen?
Zahle (fast) jeden Preis!

LG Chris
Zitieren
 
 
#1 michel 2012-07-11 21:45
hallo

welche dioden hast du verwendet mit welchen eigenschaften

mit freundlichen grüssen

michel
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren